Film: EDGE

28 Jahre nachdem die Band Minor Threat den Song ‘Straight Edge’ veröffentlichte, hat sich der gleichnamige Lebensstil zu einer weltweiten Gegenkultur entwickelt, die den Konsum von Alkohol, Tabak und allen anderen Arten von Drogen sowie Sex mit häufig wechselnden Geschlechtspartnern bewusst ablehnt. Entstanden ist Straight Edge Anfang der 1980er Jahre aus der Punk und Hardcore Bewegung in den Vereinigten Staaten. Die Motive für diesen radikalen Lebensstil reichen von negativen Erfahrungen mit Drogen und gesundheitliche Aspekten bis hin zu politischen Gründen. Der Dokumentarfilm EDGE – Perspectives on Drug Free Culture beschreibt die Subkultur von den frühen Wurzeln bis hin zum heutigen Tag. Ian MacKaye (Minor Threat/Fugazi), Karl Buechner (Earth Crisis) und Ray Cappo (Youth of Today/Shelter) berichten über Veränderungen innerhalb der Straight Edge-Szene und persönliche Erlebnisse. Darüber hinaus wurden 9 Personen, u.a. Russ Rankin (Good Riddance), Ross Haenfler, Pat Flynn (Have Heart), Kent MacClard (Ebullition Records), und Bull Gervasi (R.A.M.B.O.), in verschiedenen US-amerikanischen Städten bezüglich ihrer Erfahrungen und ihrem alltäglichen Umgang mit Straight Edge befragt. Das Ergebnis ist ein sehr differenziertes und facettenreiches Bild.

Sprache: Englisch
Drehbuch und Regie: Marc Pierschel & Michael Kirchner
Produktionsfirma: compassion media
Weltpremiere: 03. Oktober 2009, Helen Mills Theatre, New York
Website zum Film: edgethemovie.com
EDGE auf Facebook
Bestellen