Hier findet ihr nun endlich den Trailer zu Live And Let Live! Um den Film fertigstellen zu können habe ich eine Crowdfunding Kampagne ins Leben gerufen, für die ich eure Unterstützung gebrauchen könnte! Im Gegenzug dafür könnt ihr aus einer Menge spannender ‘Dankeschöns’ wählen:
www.startnext.de/liveandletlive

3. September 2013 Film, Neues, Vegan

Einige von euch wissen vielleicht schon, dass ich seit einiger Zeit an einem Dokumentarfilm über Veganismus arbeite. Dabei geht hauptsächlich um die verschiedenen ethischen, ökologischen und gesundheitlichen Beweggründe aus denen sich Menschen entscheiden vegan zu leben. Zu Wort kommen dabei Philosophen, Soziologen, Psychologen, Ärzte, Sportler, Aktivisten und viele andere, die sich auf verschiedene Arten mit dem Thema Veganismus auseinandersetzen.
Momentan arbeite ich wieder etwas konzentrierter an der Doku und bin recht optimistisch, dass ich damit bis zum Sommer fertig werde. Leider war das gedrehte Material umfangreicher als gedacht, daher hat sich insbesondere der Schnitt verzögert.
Lange Zeit war ich auch mit dem Titel ‘Vegan: The Movie’ nicht zufrieden, daher nun der neue Titel ‘Live And Let Live – Leben und leben lassen’, der wesentlich besser die Aussage des Films auf den Punkt bringt.
Auf der offiziellen Website zum Film könnt ihr euch für den Newsletter anmelden um auf dem Laufenden zu bleiben. Oder aber ihr klickt auf der Facebook Seite auf ‘Gefällt mir’. In jedem Fall würde ich mich freuen, wenn ihr beide Seiten weiterempfehlt.
In einigen Wochen folgt dann hoffentlich auch der erste Teaser zum Film.

13. February 2013 Film, Neues

Im Haus der Kulturen der Welt in Berlin läuft noch bis Ende Dezember die großartige und sehr eindrucksvolle Ausstellung ‘Über Grenzen’, der Berliner Fotoagentur Ostkreuz:

Grenzen sind nicht nur territorial, sie verlaufen zwischen gesellschaftlichen Milieus, Privatheit und Öffentlichkeit, bestimmen über Teilhabe und Ausschluss. Das Ziehen von Grenzen kann als Beschränkung von Einfluss oder Freiheit wahrgenommen werden, ihre Einebnung als Verlust von Schutz und Sicherheit.

Neben Serien über staatliche Identität im Südsudan, indigenen Völkergruppen, die in Kanada um ihr Land kämpfen und palästinensische Homosexuelle, die im Feindesland Israel Exil suchen, ist auch eine Serie von Jordis Antonia Schlösser Teil der Ausstellung.
Mit Schlössers Dokumentation von chinesischen Sweatshops im italienischen Prato stellt sie fest, dass auch innerhalb der europäischen Union Lohnarbeit unter Bedingungen möglich ist, die sonst nur aus China selbst bekannt waren. Textilien mit dem Label ‘Made in Italy’ oder aus anderen EU-Ländern sind also kein Garant mehr für faire Arbeitsbedingungen:

In Prato haben sie schon immer Mode gemacht. Bereits im Mittelalter veredelte man hier Stoffe. Doch in den 1990er-Jahren wurde die Produktion zu teuer, um gegen die internationale Konkurrenz zu bestehen. Als die alten Betriebe schlossen oder ins Ausland verlegt wurden, übernahmendie Chinesen das Geschäft. Sie mieteten sich in die Fabriken ein und organisierten die Textilproduktion nach ihren Regeln. Heute wird in Prato »Pronto Moda« hergestellt, billige Mode, die aktuelle Trends imitiert. Etwa ein Viertel der Einwohner sind Chinesen, viele von ihnen kamen illegal ins Land. Sie arbeiten bis zu 18 Stunden am Tag und fertigen unter schlechtesten Arbeitsbedingungen Kleidung made in Italy.

Im Hatje Cantz Verlag ist der Katalog zur Ausstellung erschienen.

22. November 2012 Fair

Für das großartige Rock’n’Roll-Veganer Kochbuch von Jérôme Eckmeier, heute bei compassion media erschienen, hab ich auf der Veganfach in Essen ein kleines Promo-Video gedreht. Außerdem hab ich für den Verlag auch das Design und den Satz beigesteuert. Wer von euch klassische, deftige Küche mag, dem kann ich das Buch wärmstens empfehlen!

15. November 2012 Film

Nachdem wir unseren Teamnamen nun offiziell zu ‘roots of compassion vegan cycling team’ geändert haben, starten wir ab sofort unsere Werbeoffensive für mehr vegane Mitfahrer_innen in 2013! Rennradfahren macht riesig Spaß, obwohl ich mir das früher auch nicht gedacht hatte. Also, falls ihr das mal ausprobieren wollt, es euch auch Spaß macht und ihr Interesse habt mit uns im Team zu starten oder zu trainieren, meldet euch unter radteam@rootsofcompassion.org!

6. November 2012 Rad, roots of compassion

Am 14. Oktober hatte mir Einslive in einer Sendung mit dem Thema ‘Brauchen wir den Kick’ ein paar Fragen zu Straight Edge gestellt. Daraus sind leider nur 2 1/2 Minuten geworden, aber immerhin konnte ich ein paar Worte zu meinen Beweggründen unterbringen. Wer’s hören mag:

Straight Edge – Einslive

19. October 2012 straight edge

Zum Saisonfinale beim Münsterland Giro nochmal ordentlich viel Regen, Matsch und Gegenwind. Hat trotzdem Spaß gemacht, obwohl ich meine Kräfte mal wieder falsch eingeteilt hatte und viel zu schnell gestartet bin. Naja, das lerne ich irgendwann auch noch.
Vom Start gibt’s auch noch ein kleines Video, Premiere und Test meiner neuen Kamera:

6. October 2012 Neues, Rad

Samsara‘ ist das neue Werk von Ron Fricke und Mark Magidson, deren Film ‘Baraka‘ einer der Gründe für meine Entscheidung vegan zu leben war. Samsara ist ein Film ohne Handlung und Dialoge. Zu sehen ist der Bilderreigen einer Reise um die Welt, der Menschen, Tiere und Natur beobachtet und still Fragen aufwirft.
Jedenfalls war ich nach dem Film ziemlich sprachlos. Ein einmaliges Leinwanderlebnis.
Update: The Atlantic hat ein Interview mit den Machern des Films, in dem auch beschrieben wird, wo und wie die Szenen in den Schlachthöfen und Massentierhaltungen gedreht wurden.

4. September 2012 Neues

Für das Kinderbuch ‘Schweinchen Hugo reißt aus’ von Alexander Bulk, erschienen beim compassion media Verlag, habe ich diesen Buchtrailer gezaubert!

1. September 2012 Film, Neues

Platz 43 von 440 Teams für das roots of compassion cycling team bei den Hamburg Cyclassics! Applaus applaus applaus!

1. September 2012 Neues, Rad, roots of compassion

1 2 3 4