Anna ist 16 Jahre alt und eigentlich in der Nähe von London aufgewachsen. Zusammen mit ihrem Vater Robert ist sie vor kurzem in das Reihenhaus seiner neuen Frau Sandra nach Deutschland gezogen. Um Köchin zu werden, arbeitet Anna als Küchenhilfe im Restaurant von Alex, einem ehemaligen Starkoch. Doch eine unerwartete Begegnung mit einer entlaufenen Kuh im Wald stellt Annas Leben auf den Kopf. Denn MATILDA – wie sie die Kuh genannt hat – hinterlässt einen bleibenden Eindruck bei Anna. Sie beginnt, den Umgang mit Kühen zu hinterfragen, was zu Spannungen mit ihrem Vater führt, der im Schlachthof arbeitet, aus dem die Kuh entkommen ist. Als Anna auf die beiden Tierrechtler*innen Kevin und Nina trifft, steht sie deren Ansichten zunächst skeptisch gegenüber. Dennoch bietet sie an, ihnen bei der Rettung von Matilda zu helfen. Doch ihr Vater, der das Einfangen der Kuh koordinieren soll, will weder die Appelle der Aktivist*innen, noch Annas zunehmend rebellisches Verhalten akzeptieren. Je länger es Matilda gelingt, sich im Wald zu verstecken, desto größer wird das Medieninteresse und der Druck auf Robert steigt. Anna und den Aktivist*innen läuft die Zeit davon. Schließlich kommt es zum Showdown zwischen Vater und Tochter. Anna muss eine Entscheidung treffen, die ihr Leben für immer verändern wird. 

MATILDA ist ein bewegender Blick auf unsere Beziehung zu Tieren, die Wucht des Mitgefühls und die Werte, die unser Leben bestimmen.

Originaltitel: MATILDA, Produktionsland: D  Regie / Buch: Marc Pierschel Produzentin: Steffi Köhler Produktion: ANTIMAE FILM Genre: Spielfilm, Coming-of-Age, Drama Drehbeginn: 05/2023 Kickstarter / Crowdfunding Launch: 06. April 2022